Weingartener Genießerwochen

vom 16. September 2017
bis 01. Oktober 2017

Unsere Köche entführen Sie über Frankreich nach Spanien.

"Adieu Alltag"
Holen Sie sich Ihre Urlaubserinnerungen kulinarisch zurück.

 

 

Gemeinsam für die Gastro-Azubis

Die Abschlussprüfung 2010 zum Koch Ende Juli haben Franz Riegger vom Hotel Bären, Markus Locher vom Waldhorn Weingarten und Thomas Deuringer vom Gasthaus Ochsen zum Anlass genommen um ihre drei Auszubildenden gemeinsam auf diese letzte praktische Fertigkeitsprüfung vorzubereiten.Bereits im Juni absolvierten Matthias Schenk (Hotel Bären), Fabian Schempp (Waldhorn) und Kevin Schepat (Ochsen) den schriftlichen Teil der Prüfung an der Landesberufsschule in Tettnang. Nun geht es für alle ins Finale, ehe sie sich als ausgebildete Köche in ihre weitere Berufslaufbahn stürzen können.Aus einem Warenkorb musste bei der Industrie- und Handelskammer Bodensee-Oberschwaben zum Thema „Sommerfest“ ein Drei-Gänge-Menü mit Warenbestellung und Arbeitsablaufplan geschrieben werden.

Die Jung-Köche hatten drei Wochen Zeit dieses Menü in ihren Betrieben mit den Ausbildern zu üben. Die Weingärtner Wirte haben sich zusammengetan, um geeignete Prüfungsbedingungen herzustellen. Die Azubis kochten somit in fremden Küchen und vor fremder Jury. Sie konnten dadurch testen, ob der Ablaufplan stimmt, die bestellten Waren reichen und die Anrichteweise bei den fertigen Gerichten harmoniert. Den Anfang machte der Bären, danach der Ochsen und das Waldhorn schloss den Übungskreis. Am jeweiligen Ruhetag hatten die Prüflinge vier Stunden Zeit ihr Menü zuzubereiten. Wirte und Arbeitskollegen bildeten das Team der Prüfer: Sie bewerteten, kritisierten und gaben, falls nötig, Hilfestellungen. Zum Ende der Übungsprüfung wurden hilfreiche Tipps und Tricks ausgetauscht sowie ein Verkaufsgespräch geführt, das ebenfalls Bestandteil der Prüfung ist. Der Auszubildende muss hier, wie später in der Berufswelt, ein Verkaufsgespräch mit dem Ausrichter des Sommerfestes (in diesem Fall der Prüfer) durchführen und korrespondierende Getränke empfehlen, kulinarische Alternativen für Allergiker oder Vegetarier anbieten.

Ab 19. Juli sind die Prüflinge dann an verschiedenen Tagen nach Tettnang geladen, um ihr Können zu präsentieren. Die Wirte drücken ihren Azubis die Daumen.


Zum Thema „Sommerfest“ mussten die Azubis ein Drei-Gänge-Menü zubereiten.

zurück